Anlässlich des 350-jährigen Bestehens der Christian-Albrechts-Universität eröffnet die Kunsthalle zu Kiel die Ausstellung „playing future“. 13 Künstler und Künstlerkollektive setzten sich mit der Frage auseinander, wie die Zukunft aussehen könnte und stellen ihre Werke vom 27. April bis zum 13. September 2015 in der Kunsthalle zu Kiel aus.

Kunsthalle zu Kiel, "playing future", 2015 Pierre Delavie "Vertical Dream", 2015, © Pierre Delavie, Foto: Helmut Kunde

Kunsthalle zu Kiel, „playing future“, 2015 Pierre Delavie „Vertical Dream“, 2015, © Pierre Delavie, Foto: Helmut Kunde

Das Thema Zukunft ist für jeden interessant, nicht nur für Autoren des Science-Fiction-Genres. Doch wie viel Zukunft steckt bereits in unserer Gegenwart? Das französische Künstlerkollektiv RYBN.ORG zeigt anhand ihres Trading-Roboters ADM VIII eine bereits gängige Methode auf: den Aktienhandel per Algorithmus. Die selbstständig arbeitenden Computer haben hohen Einfluss auf unser Finanzsystem. Björn Schülke entwickelte die kleine, mit einer Kamera bestückte, Flugdrohne Spider Drone #3 – eine mögliche Zukunft der Überwachung.

Diese und weitere Werke der internationalen Künstler Yto Barrada, Julian Charrière, Pierre Delavie, Jeppe Hein, Carsten Höller, Navid Nuur, Tabor Robak, Raqs Media Collective, Max Sudhues, Nasan Tur und Gregor Wosik verschaffen dem Besucher einen Überblick über die Zukunftsvisionen unterschiedlicher Künstler. Die Ausstellung „playing future“ legt dar, dass beim Nachdenken über die Zukunft auch hinter die schönen Aspekte und Errungenschaften der Gegenwart geblickt werden muss, um bedrohliche Missstände und mögliche, gefährliche Entwicklungen zu hinterfragen.

Titelbild: Gregor Wosik „Beamer in die Zukunft“, 2015, © Gregor Wosik, Foto: Helmut Kunde


Kunsthalle zu Kiel

Düsternbrooker Weg 1

24105 Kiel

www.kunsthalle-zu-kiel.de

Tel.: +49 431 88057-56


Öffnungszeiten:

Di.-So.: 10:00 – 18:00 Uhr

Mi.: 10:00 – 20:00 Uhr

Mo.: geschlossen


Eintritt:

€ 7,- / Ermäßigt € 4,-


Anfahrt:

Haltestelle Schlossgarten: Linie 32, 33, 61, 62

Haltestelle Kunsthalle: Linie 41, 42, 43