Die Kieler Woche ist nicht für alle ein riesen Spaß. Sie ist auch mit viel Arbeit verbunden. Harald, Helmut und Georg haben einen anderen Blick auf das Event, denn sie sind hier, um zu arbeiten. Wenn sie über die Fressmeile gehen oder ein Konzert besuchen, ist ihr Blick meist nach unten gerichtet, denn dort spielt für die Pfandsammler die Musik. Ausgerüstet mit Handschuhen, Plastiktüten und einem Wagen sammeln sie leere Flaschen, Dosen und Becher ein, die zum Teil wie selbstverständlich auf dem Boden landen. Wir haben mit den drei Pfandsammlern gesprochen und sie gefragt, warum sie diesen „Job“ machen.